Verwirrspiel statt Fußballspiel:Die Umwandlung der Ascheplatzes in einen Kunstrasenplatz ist Bestandteil der Umbaupläne des Sportzentrums Süd, sagt der Vorsitzende des Sportausschusses, Oliver Thamm. - © Heidi Froreich
Verwirrspiel statt Fußballspiel:Die Umwandlung der Ascheplatzes in einen Kunstrasenplatz ist Bestandteil der Umbaupläne des Sportzentrums Süd, sagt der Vorsitzende des Sportausschusses, Oliver Thamm. | © Heidi Froreich

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Widersprüche zu Kunstrasenplatz: Ascheplatz soll doch umgewandelt werden

Das Verwirrspiel um die Umwandlung des Ascheplatzes am Sportzentrum Süd in einen Kunstrasenplatz geht in die nächste Runde.

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen. „Die Umwandlung des Ascheplatzes am Sportzentrum Süd in einen Kunstrasenplatz ist für 2022 geplant", sagt der Vorsitzende des Sportausschusses Oliver Thamm. Thamm widerspricht damit der Aussage von Stefan Tödtmann. Der städtische Beigeordnete für Bürgerdienste hatte gegenüber der NW erklärt, ein Kunstrasenplatz am Schulzentrum Süd sei nicht mehr vorgesehen. In der Sitzung des Sportausschusses am 9. Oktober 2019 sei die Reihenfolge der Prioritäten am Sportzentrum Süd noch einmal neu festgesetzt worden...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group