Die Firma Teutoburger Wald Verkehr (TWV) betreibt die Linienbusse in Bad Oeynhausen wie hier am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). - © Thorsten Gödecker
Die Firma Teutoburger Wald Verkehr (TWV) betreibt die Linienbusse in Bad Oeynhausen wie hier am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB). | © Thorsten Gödecker

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Rat beschließt Verkehrsgesellschaft für Bad Oeynhausen

Mit großer Zustimmung aus der Politik nimmt die Kurstadt ihren Nahverkehr künftig selbst in die Hand. Die CDU will den Bürgern "die Verkehrswende nicht aufzwingen".

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Die Stadtwerke Bad Oeynhausen (SBO) bekommen eine neuen Tochterfirma: Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit gegen die Stimmen der CDU die Gründung einer Verkehrsgesellschaft beschlossen. Damit ist Stadtwerke-Vorstand Andreas Schwarze künftig auch noch für den Aufbau eines Stadtbussystems zuständig. CDU-Fraktionschef Kurt Nagel begründete die Ablehnung damit, man wolle den Bürgen „die Verkehrswende nicht aufzwingen“. Die CDU sei zwar nicht gegen den Ausbau des Busverkehrs. Nagel hält die Neugründung der Verkehrsgesellschaft für „völlig überzogen“...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group