0
Mitte März begannen Störche auf einer Eiche des Parkplatzes am Supermarkt Lidl in Hille Zweige zusammenzutragen. - © Barbara Tiedermann
Mitte März begannen Störche auf einer Eiche des Parkplatzes am Supermarkt Lidl in Hille Zweige zusammenzutragen. | © Barbara Tiedermann

Kreis Minden-Lübbecke Störche brüten nun überall im Mühlenkreis

Adebar nistet erstmals in allen elf Kommunen des Mühlenkreises. Wohl nirgendwo ist die Entwicklung so positiv wie in der heimischen Region.

Alfons R. Bense
31.05.2020 | Stand 31.05.2020, 12:56 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. Seit Mitte der 1990er Jahre stiegen die Zahlen der Störche in Nordwest-Deutschland. Wohl nirgendwo war die Entwicklung so positiv wie im Kreis Minden-Lübbecke. Von hier ging die Wiederbesiedlung Nordrhein-Westfalens von den letzten drei überlebenden Paaren aus. 2019 waren es 89 Horstpaare im Kreis, über 300 landesweit. Mit einer Steigerung um drei Paare setzt sich diese Entwicklung auch 2020 moderat fort. Den größten Sprung gab es 2019 mit 16 Prozent Zuwachs.

realisiert durch evolver group