Birte Werkmeister zeigt den Prototypen für den selbstgenähten Mundschutz. - © Nicole Sielermann
Birte Werkmeister zeigt den Prototypen für den selbstgenähten Mundschutz. | © Nicole Sielermann

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Selbstgenähter Mundschutz aus Bad Oeynhausen

Birte Werkmeister arbeitet in einer Rehaklinik und bekommt den Mangel direkt vor Ort mit. Sie versucht eine Hilfsaktion auf den Weg zu bringen. Gesucht werden ehrenamtliche Näherinnen.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Schutzkleidung wird in der Coronakrise immer mehr zur Mangelware. Rehakliniken, Arztpraxen oder auch Therapeuten bekommen keinen Nachschub mehr. Als Birte Werkmeister und ihre Kollegen vor drei Wochen feststellten, es wird ernst, haben sie noch einmal eine Großbestellung an Masken, Schutzkleidung, Seife und Desinfektionsmitteln aufgegeben. „Es kommt aber nichts“, fasst die Fachkrankenschwester einer Bad Oeynhausener Rehaklinik die derzeitige Situation zusammen. Stattdessen regieren im Netz Betrug, horrende Preise und extremlange Lieferzeiten...

realisiert durch evolver group