0
Gewicht statt Volumen: Der BUND fordert, den Restmüll zu wiegen. Die Abrechnung nach Tonnenvolumen verleite die Menschen dazu, diese Tonnen auch voll zu machen. - © Thorsten Gödecker
Gewicht statt Volumen: Der BUND fordert, den Restmüll zu wiegen. Die Abrechnung nach Tonnenvolumen verleite die Menschen dazu, diese Tonnen auch voll zu machen. | © Thorsten Gödecker

Bad Oeynhausen/Löhne Schwerpunkt Klimawandel: Der Müll, die Stadt und das Klima

Schwerpunktthema Klimawandel: Bei der Müllverbrennung konkurrieren ökonomische mit ökologischen Interessen. Das zeigt die Debatte über den Ausbau des Heizkraftwerks in Minden. Ein Ausweg könnte die Müllvermeidung sein.

Thorsten Gödecker
14.02.2020 | Stand 15.02.2020, 12:50 Uhr

Bad Oeynhausen/Löhne. Müll ist Abfall und Rohstoff zugleich. Das macht den Umgang mit dem, was weggeworfen wird, komplex. Umweltverbände wie der BUND pochen auf Abfallvermeidung und fordern von den Kommunen, ein Anreizsystem zu schaffen, das die Müllmengen deutlich senkt.

realisiert durch evolver group