Ein Mann aus der Mongolei hat Polizisten aus Bad Oeynhausen angegriffen. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam und entdecken eine große Hakenkreuzkette an seinem Hals. - © Pixabay
Ein Mann aus der Mongolei hat Polizisten aus Bad Oeynhausen angegriffen. Die Beamten nahmen den Mann in Gewahrsam und entdecken eine große Hakenkreuzkette an seinem Hals. | © Pixabay

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Mongolischer Hakenkreuz-Träger wegen Angriffs auf Polizisten verurteilt

Der Mann hat auf einer Mauer am Wear-Valley-Platz Alkohol getrunken und mit einem Kumpel laute Musik gehört. Dann rief wohl jemand die Polizei.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Das Hakenkreuz wiegt schwer in der Hand des Richters. Es ist 3,5 Zentimeter groß und in der Mitte ist eine Verzierung eingearbeitet, die wie eine Rosenblüte aussieht. Das wuchtige Schmuckstück hat der Angeklagte an einer silbernen Kette offen über seiner Kleidung getragen, bis zwei Polizisten im Juni 2019 den Mann auf dem Wear-Valley-Platz ansprachen. Eigentlich nur wegen einer Ruhestörung. Nun muss sich der Hakenkreuz-Träger, ein 28-jähriger Mann aus der Mongolei, wegen des Tragens verfassungsfeindlicher Symbole vorm Amtsgericht Bad Oeynhausen verantworten...

realisiert durch evolver group