0
Preisgekrönter Entwurf: Architekt Karsten Schlattmeier präsentierte 2018 das Modell für den Neubau der Grundschule Eidinghausen. - © Jörg Stuke
Preisgekrönter Entwurf: Architekt Karsten Schlattmeier präsentierte 2018 das Modell für den Neubau der Grundschule Eidinghausen. | © Jörg Stuke

Bad Oeynhausen Schul-Debatte wird zum Stolperstein fürs Bad Oeynhausener Bündnis

Die Unabhängigen Wähler (UW) verteidigen den vierzügigen Bau der Grundschule Eidinghausen, werfen der BBO „Nörgelei“ vor und stellen die künftige Zusammenarbeit infrage.

Jörg Stuke
25.01.2020 | Stand 25.01.2020, 17:50 Uhr

Bad Oeynhausen. Die Würfel sind längst gefallen. Der Neubau der Grundschule Eidinghausen mit vier Klassen pro Jahrgang ist beschlossen, nächste Woche werden die Bäume gefällt, die dem Bauprojekt im Wege stehen. Und dennoch liefern sich die Unabhängigen Wähler (UW) und die Bürger für Bad Oeynhausen (BBO) – eigentlich Partner im „Viererbündnis" des Rates – eine erbitterte Debatte darüber, ob der Beschluss für einen vierzügigen Bau denn die richtige war. Eine Frage, an der das Bündnis offenbar zerbrechen könnte.

realisiert durch evolver group