0
Hecken einen Plan aus: Sherlock Holmes (Gerd Lukas Storzer, v.l.), Dr. Watson (Herbert Schöberl) und Dr. Mortimer (Henning Karge). - © Elke Niedringhaus-Haasper
Hecken einen Plan aus: Sherlock Holmes (Gerd Lukas Storzer, v.l.), Dr. Watson (Herbert Schöberl) und Dr. Mortimer (Henning Karge). | © Elke Niedringhaus-Haasper

Bad Oeynhausen Besucher verlassen Sherlock-Holmes-Aufführung in Bad Oeynhausen bereits zur Pause

Die "Baskerville"-Inszenierung ruft beim Publikum gemischte Reaktionen hervor. Andere Gäste hingegen feiern das Stück des Altonaer Theaters am Ende wie in Party-Laune.

Elke Niedringhaus-Haasper Elke Niedringhaus-Haasper
18.01.2020 | Stand 18.01.2020, 16:51 Uhr

Bad Oeynhausen. Was passiert, wenn ein Theaterkomödiant sich einen Krimi-Klassiker wie den „Hund von Baskerville" vornimmt? Das Altonaer Theater hat den Versuch gewagt und das Ergebnis jetzt bei einem Gastspiel im Theater im Park präsentiert. Eine Inszenierung, die nicht jedermanns Geschmack traf und das Publikum teilte: Während manche Gäste das Theater zur Pause irritiert verließen, feierten andere das quirlige Schauspiel am Ende wie in Partylaune. Begleitet von Baha Mens Song „Who let the Dogs out?" in Anspielung auf den gefährlichen Hund von Baskerville.

realisiert durch evolver group