0
Luftsprung: Kopfüber landet dieser Breakdancer auf dem Boden. - © Elke Niedringhaus-Haasper
Luftsprung: Kopfüber landet dieser Breakdancer auf dem Boden. | © Elke Niedringhaus-Haasper

Bad Oeynhausen Ein Hauch von Bronx in der Turnhalle Bad Oeynhausen

Wettbewerb: Rund 150 Tänzer aus ganz Deutschland treten beim Breakdance-Battle "B.O. rocks" auf Einladung der "Last Action Heroes" gegeneinander an.

Elke Niedringhaus-Haasper
24.11.2019 | Stand 24.11.2019, 12:14 Uhr

Bad Oeynhausen. Das ist ein Männerding. Keine Frage. Denn Mädels sind eine Rarität, wenn Breakdancer gegeneinander antreten. So wie am Samstag in der Turnhalle der Altstadt-Grundschule. Dorthin hatten die „Last Action Heroes" eingeladen – die amtierenden Weltmeister aus Bad Oeynhausen. Und die deutsche Breakdance-Szene war mit etwa 150 Tänzern von überall hergekommen: Aus Gütersloh und Bielefeld. Aus Hannover und der näheren Umgebung. Und sogar aus Berlin. Vor rund 250 Gästen zeigten die Experten für die Tanzform, die in den 1970er Jahren in der Bronx von New York entwickelt wurde, was sie draufhaben.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group