0
Betoniert: Die Rampe in die Tiefgarage des Hohenzollernhofs bekommt eine neue Oberfläche. - © Ulf Hanke
Betoniert: Die Rampe in die Tiefgarage des Hohenzollernhofs bekommt eine neue Oberfläche. | © Ulf Hanke

Bad Oeynhausen Beton beendet Müll-Lager auf Bürgersteig in Bad Oeynhausen

Einfahrt zur Tiefgarage im Hohenhollernhof bekommt neue Oberfläche. Die Zeit des Müllcontainers in der Fußgängerzone nähert sich damit dem Ende.

Ulf Hanke
10.06.2019 | Stand 09.06.2019, 17:57 Uhr

Bad Oeynhausen. Die Einfahrt zur Tiefgarage des Hohenzollernhofs (Hozo) an der Viktoriastraße ist am Freitag betoniert worden. Nach Pfingsten soll die Rampe eine rutschfeste Oberfläche bekommen und muss danach etwa 14 Tage aushärten. Nach Auskunft von Hozo-Geschäftsführer Karl-Ludwig Meyer rückt damit auch das Ende des Restmüll-Sammelcontainers in der Herforder Straße näher. Derzeit steht der stinkende Sammelcontainer für den Restmüll des Hohenzollernhofs direkt neben der Außengastronomie des italienischen Restaurants "Piazza". Den Worten Meyers nach ist das "absolut unpassend", doch leider nötig, weil der Container nicht mehr zur Müllabfuhr aus der dafür reservierten Garage neben der Viktoriapassage geholt werden kann. Der Container steht seit 1981 in dieser Nische und wird extra mit einem Gabelstapler an die Straße gefahren. Neue Pflastersteine sind zu groß für Tiefgaragen-Einfahrt Bei der Erneuerung der Viktoriastraße hatte die Stadtverwaltung jedoch mit Meyers Einverständnis auch die Pflasterung der Rampe vor der Garage des Müllcontainers abgerissen. Die neuen Pflastersteine der Viktoriastraße passen jedoch nicht in die Einfahrt. Die Steine hätten wegen der Bodenkrümmung viel zu große Fugen offen gelassen. Stattdessen wird die Rampe nun betoniert. Warum das jedoch erst jetzt passiert, nachdem die Pflasterarbeiten bereits seit Wochen abgeschlossen sind, ist für Meyer unverständlich. Seiner Darstellung nach sollte der Müllcontainer zunächst auf den Palmengarten-Parkplatz an der Bahnhofsstraße gestellt werden. Seine Mieter hätten dann weite Wege laufen müssen. Also bekam Meyer eine Sondernutzungserlaubnis zur Aufstellung des Rollcontainers an der Herforder Straße. Diese Erlaubnis sei immer wieder verlängert worden. Meyer zur Müll-Situation: "Ich kann verstehen, dass der Wirt ungehalten ist."

realisiert durch evolver group