Mercedes Bollmeyer an der Herforder Straße in Bünde - © Senger Gruppe
Mercedes Bollmeyer an der Herforder Straße in Bünde | © Senger Gruppe

Herford/Bünde/Bad Oeynhausen Mercedes Bollmeyer wird verkauft

Das Unternehmen mit Standorten in Herford, Bünde und Bad Oeynhausen wird von der Senger-Gruppe aus Rheine übernommen.

Eines der größten Autohäuser im Kreis Herford und in Bad Oeynhausen hat einen neuen Besitzer: Die Senger Gruppe aus Rheine übernimmt das Autohaus Bollmeyer. Das geht aus einer Mitteilung der Senger Gruppe hervor. Bollmeyer mit seinen drei Mercedes-Standorten in Herford, Bünde und Bad Oeynhausen wird ab dem 2. Juli offiziell in die Senger Gruppe "integriert". "Das Traditionsunternehmen wird somit Teil eines wachsenden, familiengeführten Konzerns mit einer langfristigen Strategie und einer starken Zukunftsperspektive für die Beschäftigten in Ostwestfalen", schreibt der neue geschäftsführende Gesellschafter Andreas Senger. Standorte sollen langfristig gesichert werden Man habe einen Partner gesucht, "der zu uns passt", lässt sich Marc Bollmeyer zitieren. Und weiter: "Durch die Integration unserer Betriebe in die prosperierende Senger Unternehmensgruppe werden die Standorte langfristig gesichert." Auch für die Senger Gruppe bedeutet die Integration der drei Standorte „einen weiteren großen strategischen Schritt in Richtung Zukunft", sagt Andreas Senger. Seit der Gründung im Jahr 1953 gehört Senger nach eigenen Angaben zu einer der "größten Automobilhandelsgruppen in Deutschland" mit mehr als 2.600 Mitarbeitern. Als Unternehmen mit jahrzehntelanger Tradition sei Bollmeyer tief verwurzelt in der Region. „Ich bringe dem, was das Unternehmen hier erreicht hat, eine enorme Wertschätzung und tiefen Respekt entgegen", sagt Andreas Senger. Mitarbeiter haben Mittwochabend von dem Verkauf erfahren Um zu gewährleisten, dass die Übernahme der Geschäftsbetriebe rasch und möglichst reibungslos erfolgt, setzt Senger daher voll auf die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Laut Senger habe die Vergangenheit gezeigt, dass man sich bei Vorhaben dieser Art zu 100 Prozent auf die bereits erfahrene Belegschaft verlassen könne. „Die Kolleginnen und Kollegen sind auch heute wieder der entscheidende Faktor in diesem Prozess", so Andreas Senger Die mehr als 130 Mitarbeiter von Mercedes Bollmeyer wurden am Mittwochabend über den Verkauf ihrer Firma und die Übernahme durch die Senger Gruppe informiert. Erst vor vier Jahren hatte Bollmeyer selbst expandiert und in Herford Mercedes Ebmeyer übernommen.

realisiert durch evolver group