Ehemalige Gärtnerei: Auf dem Gelände an der Detmolder Straße sollen ein Feuerwehrhaus und ein Edeka-Markt entstehen. Foto: Stuke - © Jörg Stuke
Ehemalige Gärtnerei: Auf dem Gelände an der Detmolder Straße sollen ein Feuerwehrhaus und ein Edeka-Markt entstehen. Foto: Stuke | © Jörg Stuke

Bad Oeynhausen Neubau für 80 Feuerwehrleute

Gerätehaus Süd: Stadt plant an der Detmolder Straße einen Bau für gut zwei Millionen Euro. Stadtrat wird sich mit dem Projekt am 20. Februar beschäftigen

Bad Oeynhausen. Der Plan für ein neues Feuerwehrhaus in der Südstadt nimmt Formen an. Wie die Stadt mitteilt, wurde eine Raumplanung mit den Löschgruppen Bad Oeynhausen und Lohe abgestimmt. Der Stadtrat soll nun in seiner nächsten Sitzung den Weg für die weiteren Planungen frei machen. Ein Planungsbüro hatte im Auftrag der Stadt zunächst geprüft, ob ein solcher Bau eines Gerätehauses für zwei Löschgruppen an dem geplanten Standort überhaupt möglich sei. Ergebnis: Das 2.775 Quadratmeter große Grundstück an der Detmolder Straße, auf dem früher die Gärtnerei Rolfsmeyer angesiedelt war, ist geeignet. Einen Teil des ehemaligen Gärtnerei-Grundstücks hat die Stadt gekauft, auf dem anderen Teil will Edeka einen neuen Markt errichten. Der Plan für das Feuerwehrgerätehaus sieht eine Fahrzeughalle vor, die Platz für die Unterbringung von drei Großfahrzeugen sowie den notwendigen Lagerraum bietet. Die Einsatzräume sollen für 50 Einsatzkräfte ausgelegt sein und auch eine „geschlechterspezifische Raumaufteilung“ vorsehen. Auch Platz für 30 Mitglieder der Jugendfeuerwehr soll der Neubau bieten. Laut Finanzplanung stehen für den Neubau in diesem Jahr gut 1,1 Millionen Euro zur Verfügung, im nächsten Jahr weitere 900.000 Euro. Die Stadt hat mit den Planungen eines gemeinsamen Neubaus für die beiden Löschgruppen im Süden der Stadt begonnen, weil eine Ertüchtigung der alten Gerätehäuser offenbar mit großen finanziellen Aufwendungen verbunden wäre. Zudem sei „zur Stärkung der Verfügbarkeit der Einheiten Bad Oeynhausen und Lohe“ eine Zusammenlegung der Einheiten an einem neuen Standort erforderlich, heißt es in der Sitzungsvorlage für den Stadtrat. Aufgrund der geographischen Lage habe die Stadt das Grundstück an der Detmolder Straße erworben. Vor dem Hintergrund eines zeitnahen Eintreffens in Stadtmitte und Lohe sei der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses Süd auf diesem Grundstück sinnvoll, so die Verwaltung. Der aktuelle Stand der Planung soll in der nächsten Ratssitzung am Mittwoch, 20. Februar, vorgestellt werden. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im großen Saal des Rathauses.

realisiert durch evolver group