0
Am 20. Januar ertrank im Rehmer Hallenbad ein sechsjähriger Junge während eines Schwimmlernkurses. - © Jens Reddeker
Am 20. Januar ertrank im Rehmer Hallenbad ein sechsjähriger Junge während eines Schwimmlernkurses. | © Jens Reddeker
Bad Oeynhausen

Kind ertrunken: Prozessbeginn in Bad Oeynhausen

Unglück: Das Amtsgericht Bad Oeynhausen verhandelt ab dem 1. Februar über den Tod des sechsjährigen Jungen aus Kalletal im Hallenbad Rehme. Angeklagt ist der 25-jährige Schwimmlehrer.

Ulf Hanke
18.01.2019 | Stand 18.01.2019, 22:54 Uhr

Bad Oeynhausen.Vor einem Jahr ist ein sechsjähriger Junge im Hallenbad Rehme ertrunken. Er wollte Schwimmen lernen. Seit Oktober steht fest, dass die Staatsanwaltschaft Bielefeld einen 25-jährigen Schwimmlehrer, in dessen Kurs am 20. Januar 2018 das Unglück geschah, verantworten muss. Nun steht auch der Termin fest: Das Amtsgericht Bad Oeynhausen verhandelt darüber ab Freitag, 1. Februar. Das bestätigte Gerichtssprecherin Andrea Schumann auf Anfrage. Die Staatsanwaltschaft wirft dem jungen Mann fahrlässige Tötung vor. Der Prozess war bereits im Dezember angesetzt, musste jedoch wegen Terminschwierigkeiten der Nebenklage verschoben werden. Die Mutter des toten Kindes tritt als Nebenklägerin auf.

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!