0
Die Volkshochschule Bad Oeynhausen und Löhne machen erstmals gemeinsame Sache: Am 31. August wird das Theaterstück „Lampedusa“ in der Werretalhalle aufgeführt. Foto: VHS/Sarah Jonek - © Sarah Jonek
Die Volkshochschule Bad Oeynhausen und Löhne machen erstmals gemeinsame Sache: Am 31. August wird das Theaterstück „Lampedusa“ in der Werretalhalle aufgeführt. Foto: VHS/Sarah Jonek | © Sarah Jonek

Bad Oeynhausen Nachfolger für VHS-Direktor gesucht

Neues Semesterprogramm: VHS blickt auf spannendes Jubiläumsjahr. Kursangebot verbindet Bewährtes mit Neuem. Fremdspracheninteressierte können Geschenke finden

Nicole Bliesener
16.01.2019 | Stand 16.01.2019, 11:51 Uhr
Stellen das neue Programm vor: Gertraud Strohm-Katzer (v. l.), Dietmar Lehmann, Tina Barufke und Gabriele Ujvári. Foto: Bliesener - © f
Stellen das neue Programm vor: Gertraud Strohm-Katzer (v. l.), Dietmar Lehmann, Tina Barufke und Gabriele Ujvári. Foto: Bliesener | © f

Bad Oeynhausen. Die Volkshochschule steht vor einem spannenden Jahr. Am 21. Mai feiert die Bad Oeynhausener VHS ihr 100-jähriges Bestehen. „Aus diesem Anlass wird es gemeinsam mit der Mindener VHS einen Festakt geben, mit dem der runde Geburtstag gefeiert wird“, blickte VHS-Direktor Dietmar Lehmann gestern bei der Vorstellung des neuen Semesterprogramms in die nahe Zukunft. Lehmann selbst verabschiedet sich im September in den Ruhestand. Auch Gertraud Strohm-Katzer, Fachbereichsleiterin bei der VHS Bad Oeynhausen, wird das Bildungsinstitut im September in Richtung Ruhestand verlassen. Für die Nachfolge von Dietmar Lehmann bewerben sich gleich drei Kandidaten. „Die Entscheidung, wer das Rennen macht, fällt am 11. Februar in der Zweckverbandsversammlung“, erklärte Lehmann. Auszüge aus dem Semesterprogramm:

realisiert durch evolver group