0
Nordumgehung: Am Sonntag, 9. Dezember, soll der Verkehr rollen. Ob das klappt, hängt mit dem Wetter zusammen. - © Thorsten Gödecker
Nordumgehung: Am Sonntag, 9. Dezember, soll der Verkehr rollen. Ob das klappt, hängt mit dem Wetter zusammen. | © Thorsten Gödecker

Bad Oeynhausen/Löhne Nordumgehung: Was die Freigabe noch bremsen kann

Straßen NRW braucht am Sonntag „eine trockene Stunde“

Jörg Stuke
09.12.2018 | Stand 09.12.2018, 12:09 Uhr |

Löhne/Bad Oeynhausen. Die Feier ist gelaufen, nun soll gefahren werden. Am Sonntag will Straßen NRW die Nordumgehung in einer ersten Etappe für den Verkehr freigeben. Ein Faktor aber könnte diesen Plan noch ausbremsen: das Wetter. Am 9. Dezember soll zunächst nur der Verkehr von der A 2 in Fahrtrichtung Osnabrück auf die neue Autobahn geleitet werden. Während dazu im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen nur ein paar Baken und Absperrungen zur Seite gehoben werden sollen, müssen im Löhner Kreuz noch Fahrbahnmarkierungen aufgebracht werden. "Es darf nicht zu nass werden" Und das kann nur unmittelbar vor der Umleitung des Verkehrs geschehen, da die neuen Markierungen quer zur jetzt noch aktuellen Fahrtrichtung verlaufen werden. „Das würde die Autofahrer verwirren", fürchtet Sven Johanning, Pressesprecher von Straßen NRW. Also müssen die Arbeiten am Sonntag gemacht werden. Und dabei darf es nicht zu nass werden. „Ein bisschen Regen wäre nicht dramatisch. Das können wir wegtrocknen", sagt Sebastian Felgenhauer, Projektleiter der Nordumgehung. Der betont: „Aber Dauerregen können wir nicht gebrauchen. Auf nassem Untergrund kleben die Markierungsstreifen nicht. Wir brauchen eine trockene Stunde." Trotz schlechter Wetterprognosen sagt Tobias Fischer, Abteilungsleiter bei Straßen NRW: „Wir sind zuversichtlich, dass das am Sonntag klappt." Wenn nicht, habe man einen Plan B, der die Verkehrsfreigabe dann voraussichtlich am folgenden Sonntag vorsieht. „Denn wir können die Freigabe im Grunde nur an einem Sonntag machen, weil dann vor allem der Schwerlastverkehr am geringsten ist", erläutert Fischer.

realisiert durch evolver group