0
Erinnerungsstück: Ein Namensschild am blauen Band hat Andreas Witt in Bonn als „Klima-Bündnis-Botschafter“ ausgewiesen. Im nächsten Jahr findet der Weltklima-Gipfel in Polen statt – möglicherweise darf Witt auch dann wieder teilnehmen. foto: Heidi Froreich - © Heidi Froreich
Erinnerungsstück: Ein Namensschild am blauen Band hat Andreas Witt in Bonn als „Klima-Bündnis-Botschafter“ ausgewiesen. Im nächsten Jahr findet der Weltklima-Gipfel in Polen statt – möglicherweise darf Witt auch dann wieder teilnehmen. foto: Heidi Froreich | © Heidi Froreich

Bad Oeynhausen Bad Oeynhausener ist Botschafter beim Weltklima-Gipfel

Große Ehre: Der städtische Klimaschutz-Manager Andreas Witt war drei Tage als einziger Ostwestfale in Bonn. Auch weil Bad Oeynhausen schon so viel für den Klimaschutz getan hat

Heidi Froreich Heidi Froreich
17.11.2017 | Stand 19.11.2017, 11:02 Uhr

Bad Oeynhausen. Dem Abschluss der Weltklimakonferenz am Freitag sieht Andreas Witt mit besonderer Spannung entgegen – weil er selbst einer der 28.000 Teilnehmer war. Und das in offizieller Mission: Der städtische Klimaschutzmanager war einer von 14 Klima-Bündnis-Botschaftern. „Das war eine große Ehre für die Stadt", bilanziert er. Schließlich gehören dem weltweiten Klimabündnis 1.700 Kreise und Kommunen an.

realisiert durch evolver group