NW News

Jetzt installieren

0
Warten auf die Ehrenamtler: Stehen die Feuerwehrmänner demnächst wartend vor der brennenden Haustür, bis Verstärkung da ist? Oder gibt es auf der Hauptwache eine schnelle Lösung? Fotos: Thorsten Gödecker - © Thorsten Gödecker
Warten auf die Ehrenamtler: Stehen die Feuerwehrmänner demnächst wartend vor der brennenden Haustür, bis Verstärkung da ist? Oder gibt es auf der Hauptwache eine schnelle Lösung? Fotos: Thorsten Gödecker | © Thorsten Gödecker
Bad Oeynhausen

Der Feuerwehr geht die Luft aus

Personalnot: In den vergangenen Jahren verzeichnete die Hauptwache eine hohe Fluktuation. Interner Beförderungsstopp sorgt für unbesetzte Stellen. CDU fordert Aufklärung

Nicole Sielermann
16.10.2017 | Stand 16.10.2017, 11:17 Uhr

Bad Oeynhausen. Das Problem ist offenbar lange bekannt. „Aber das Ausmaß war mir neu", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Kurt Nagel. Wie die NW exklusiv berichtete, sind auf der Hauptwache derzeit neun Planstellen unbesetzt, weil der Arbeitgeber nicht attraktiv genug ist. Deshalb sammeln die verbliebenen Feuerwehrmänner Überstunden, machen eine 72- statt einer 48-Stunden-Woche und rutschen immer tiefer in die Überlastung und den Krankenstand.

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!