NW News

Jetzt installieren

0
Edekas Grundstück: Auf dem ehemaligen Gelände der Gärtnerei Rolfsmeyer an der Detmolder Straße möchte der Mindener Konzern gern einen Supermarkt bauen. - © Thorsten Gödecker
Edekas Grundstück: Auf dem ehemaligen Gelände der Gärtnerei Rolfsmeyer an der Detmolder Straße möchte der Mindener Konzern gern einen Supermarkt bauen. | © Thorsten Gödecker
Bad Oeynhausen

Südstadt bekommt neuen Supermarkt

Stadtentwicklungsausschuss: SPD und CDU machen den Weg frei für die Änderung des Flächennutzungsplanes an der Detmolder Straße. Damit kann Edeka gleich an zwei Stellen neue Märkte bauen

Nicole Sielermann
18.03.2017 | Stand 17.03.2017, 16:05 Uhr

Bad Oeynhausen. Marc Rosenkranz ist Berufsoptimist. Und so ist es auch kein Wunder, dass die Edeka Minden-Hannover für die Detmolder Straße ein „sportliches Ziel" im Auge hat: Ende 2018 soll das neue E-Center auf dem ehemaligen Baumschulgelände eröffnet werden. „Wir freuen uns, dass es losgeht", gesteht Rosenkranz, Vorstand des Lebensmittelunternehmens. Am Donnerstagabend ebneten die Mitglieder von SPD und CDU im Stadtentwicklungsausschuss den Weg für den neuen Südstadt-Supermarkt und brachten die Änderung des Flächennutzungsplanes auf den Weg. Mit dem Umbau des ehemaligen Autohauses Fuhrken zu einem E-Center bekommt Bad Oeynhausen bis 2019 somit zwei neue Lebensmittelmärkte.

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!