0
Kehrtwende ausgeschlossen: An der Kreuzung Mindener Straße/Eidinghausener Straße tummelt sich viel Verkehr. Gerne hätte die Stadt Bad Oeynhausen hier einen Kreisverkehr errichtet. Daraus wird aber nichts. Foto: Thorsten Gödecker - © Thorsten Gödecker
Kehrtwende ausgeschlossen: An der Kreuzung Mindener Straße/Eidinghausener Straße tummelt sich viel Verkehr. Gerne hätte die Stadt Bad Oeynhausen hier einen Kreisverkehr errichtet. Daraus wird aber nichts. Foto: Thorsten Gödecker | © Thorsten Gödecker

Bad Oeynhausen Abschied vom Kreisel Mindener Straße

Beim Gespräch im Ministerium wird deutlich, dass das Verkehrsaufkommen für einen Kreisverkehr an der Kreuzung Mindener Straße/Eidinghausener Straße zu hoch ist

Nicole Sielermann
25.01.2017 | Stand 25.01.2017, 12:02 Uhr
Hält den Kreisel für nicht machbar: Sven Johanning vom Landesbetrieb Straßen NRW. Archivfoto: Siegmann - © Marten Siegmann
Hält den Kreisel für nicht machbar: Sven Johanning vom Landesbetrieb Straßen NRW. Archivfoto: Siegmann | © Marten Siegmann

Bad Oeynhausen. Ausgeträumt. Zumindest der Kreisel an der Kreuzung Mindener Straße/Steinstraße/Eidinghausener Straße wird nach Fertigstellung der Nordumgehung nicht kommen. Das machte die Vertreterin von Straßen NRW jüngst deutlich. Beim Treffen im Verkehrsministerium des Landes NRW ließ sie durchblicken, dass die Umgestaltung des Knotens aufgrund der hohen Verkehrszahlen nicht machbar sei. „Weil es dann zu massiven Rückstaus kommen würde", erklärte Sven Johanning, Pressesprecher von Straßen NRW, auf Nachfrage der NW.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group