0
Grundstück des Anstoßes: Auf dem ehemaligen Gelände der Gärtnerei Rolfsmeyer an der Detmolder Straße möchte der Mindener Konzern gern einen Supermarkt bauen. FOTO: Thorsten Gödecker - © Thorsten Gödecker
Grundstück des Anstoßes: Auf dem ehemaligen Gelände der Gärtnerei Rolfsmeyer an der Detmolder Straße möchte der Mindener Konzern gern einen Supermarkt bauen. FOTO: Thorsten Gödecker | © Thorsten Gödecker

Bad Oeynhausen Stadt lehnt Planänderung für Edeka-Neubau ab

Ausschuss für Stadtentwicklung: Mehrheit aus dem Fünferbündnis spricht sich gegen die von der Stadtverwaltung vorgeschlagene Schaffung von Baurecht für eine Brachfläche an der Detmolder Straße aus

Thorsten Gödecker
30.10.2016 | Stand 30.10.2016, 15:44 Uhr

Bad Oeynhausen. Die Änderung des Flächennutzungsplanes an der Detmolder Straße lehnte der Ausschuss für Stadtentwicklung mehrheitlich ab, weil man an der Stelle keinen neuen Supermarkt wolle. Die Stadtverwaltung wollte die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau eines Supermarktes an der Detmolder Straße schaffen. Dazu sollte der Flächenutzungsplan im Bereich der ehemaligen Gärtnerei Rolfsmeyer geändert werden.

Empfohlene Artikel