0
Sind vorbereitet: Der amtierende Friedhofsverwalter Paul Rosenbaum (re.) und sein zukünftiger Nachfolger Gerd Rathert mit einem Flyer, auf dem ein QR-Code zu sehen ist. - © Foto: Elke Niedringhaus-Haasper
Sind vorbereitet: Der amtierende Friedhofsverwalter Paul Rosenbaum (re.) und sein zukünftiger Nachfolger Gerd Rathert mit einem Flyer, auf dem ein QR-Code zu sehen ist. | © Foto: Elke Niedringhaus-Haasper

Bad Oeynhausen QR-Codes bald auch auf Grabsteinen in Bad Oeynhausen

QR-Codes auf dem Friedhof: Das Landeskirchenamt beschäftigt sich mit einer Satzungsänderung. Die soll es möglich machen, dass sich Besucher von Gräbern über den Verstorbenen informieren können

Elke Niedringhaus-Haasper
08.09.2016 | Stand 08.09.2016, 12:02 Uhr
Gescannt: In anderen Regionen der Republik sind die QR-Codes an oder auf den Gräbern längst erlaubt. Eingelesen leiten sie den Nutzer direkt zu Informationen über den Verstorbenen im Internet. FOTO: DPA - © Foto: dpa
Gescannt: In anderen Regionen der Republik sind die QR-Codes an oder auf den Gräbern längst erlaubt. Eingelesen leiten sie den Nutzer direkt zu Informationen über den Verstorbenen im Internet. FOTO: DPA | © Foto: dpa

Bad Oeynhausen. Die Bahn nutzt sie für ihre Online-Tickets, die Videospielserie Pokemon für die Jagd nach den virtuellen Figuren, Zeitschriften, um auf Inhalte im Netz hinzuweisen: Die schwarz-weiß gemusterten Kästchen, die QR-Code heißen und über die man per Smartphone-Kamera direkt auf eine bestimmte Seite im Internet geleitet wird. Inzwischen sind diese neuen Medien auch in der Friedhofskultur angekommen. Vor allem Gräber von prominenten Verstorbenen versorgen Besucher per QR-Code mit Informationen über den Toten oder leiten auf seine Homepage weiter. Was in deutschen Großstädten längst Alltag ist, wird zurzeit auch in Kleinstädten zum Thema – auch in Bad Oeynhausen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group