0
Genau der richtige Ort: Von dem Musentempel im Kurpark fühlt sich Philomena Höltkemeier besonders angezogen. - © Elke Niedringhaus-Haasper
Genau der richtige Ort: Von dem Musentempel im Kurpark fühlt sich Philomena Höltkemeier besonders angezogen. | © Elke Niedringhaus-Haasper

Bad Oeynhausen Philomena Höltkemeier ist hauptberuflich Muse

Die Bad Oeynhausenerin möchte Menschen zu kreativen Leistungen inspirieren

Elke Niedringhaus-Haasper
17.08.2016 | Stand 18.08.2016, 12:52 Uhr

Bad Oeynhausen. Schutzgöttin der Künste, Quellnymphe, Lichtgestalt menschlicher Kreativität: Die Antike wusste, wie man eine Frau nennt, die ihre Kraft aus Geist und Bildung schöpft: Eine Muse. 1.200 Jahre eher und Philomena Höltkemeiers Beruf hätte für kein großes Aufsehen gesorgt. Heutzutage ist es schon etwas Besonderes, wenn sich eine junge Frau dazu berufen fühlt, andere Menschen zu kreativen Leistungen anzuspornen und zu inspirieren.

realisiert durch evolver group