0
Vorsichtsmaßnahme: Wilhelm Brink hat dem Warnschild Folge geleistet, er ist abgestiegen, bevor er den Tunnel unter der Kanalstraße erreicht. Weil die meisten Radler die Schilder ignorieren, sollen bauliche Veränderungen für mehr Sicherheit sorgen. Die drei Säulen sollen nach rechts versetzt werden. - © Foto: Heidi Froreich
Vorsichtsmaßnahme: Wilhelm Brink hat dem Warnschild Folge geleistet, er ist abgestiegen, bevor er den Tunnel unter der Kanalstraße erreicht. Weil die meisten Radler die Schilder ignorieren, sollen bauliche Veränderungen für mehr Sicherheit sorgen. Die drei Säulen sollen nach rechts versetzt werden. | © Foto: Heidi Froreich

Bad Oeynhausen Pfeiler können versetzt werden

Nach zwei schweren Fahrradunfällen will die Stadtverwaltung die Zufahrt zum Sielpark verbreitern

Heidi Froreich
08.10.2015 , 06:00 Uhr

Bad Oeynhausen. Die beiden Warnschilder reichen nicht aus, um die Sicherheit von Radfahrern in der Unterführung der Kanalstraße zum Sielpark zu erhöhen. Das finden nicht nur Andreas Edler und Jörg Zander, Vorstandsmitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Auch die Stadtverwaltung will jetzt mehr tun: Die drei Säulen sollen versetzt werden, um die Zufahrt zur Unterführung zu verbreitern. Über einen entsprechenden Vorschlag der Verwaltung soll der Stadtentwicklungsausschuss am Dienstag, 20. Oktober, diskutieren.

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!