0

Bad Oeynhausen Steine als Gedenken und Mahnung

Verein verlegt acht Stolpersteine an der Mindener Straße zum Gedenken an die von den Nationalsozialisten ermordeten Familien Frank und Rosenbaum

Katharina Mengel
09.03.2015 | Stand 08.03.2015, 19:45 Uhr
Der Initiator: Gunter Demnig schlägt den letzten der acht Stolpersteine ein.
Der Initiator: Gunter Demnig schlägt den letzten der acht Stolpersteine ein.

Bad Oeynhausen. "Ein Mensch ist erst dann vergessen, wenn sein Name vergessen ist." Unter diesem Motto lud der Verein "Stolpersteine für Bad Oeynhausen" am Wochenende zur Verlegung von Erinnerungssteinen ein. Nachdem die Zuhörer die Lebensgeschichten der jüdischen Familien Frank und Rosenbaum kennengelernt hatten, verlegte Gunter Demnig, Initiator der bundesweiten Aktion, die Stolpersteine an der Mindener Straße.

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG