0
Bauhofleiter Thomas Kronshage plant die Einsätze von Arbeitsgruppen digital. - © Stadt Oerlinghausen
Bauhofleiter Thomas Kronshage plant die Einsätze von Arbeitsgruppen digital. | © Stadt Oerlinghausen

Oerlinghauser Verwaltung preiswürdig Bergstadt erhält Auszeichnung

Die Digitalisierung der Stadtverwaltung schreitet auch intern voran.

29.09.2022 , 08:30 Uhr

Oerlinghausen. Die Bergstadt ist unter den ersten drei Preisträgern des diesjährigen KommDigitale-Awards für Städte und Gemeinden unter 25.000 Einwohnern, der privatwirtschaftlich ausgelobt wird. Die finale Platzierung entscheidet sich am 15. November auf der Messe KommDigitale in Bielefeld.

Kleine Kommunen haben es im Digitalisierungsprozess nicht leicht, da Kosten für Software in der Anschaffung oftmals für alle gleich sind. Nichts desto trotzt, stellt sich die Bergstadt Oerlinghausen dieser Herausforderung permanent und dies mit Erfolg.

Die Idee für das Digitalisierungsprojekt des Bauhofs kam Elena Diekjobst aus dem Team von Marcel Jagnow während der Planungen eines neuen Hausmeisterpools. Der analoge Aufwand sollte endlich der Vergangenheit angehören. Nach einigen Recherchen kam die Software „Cleverfleet“ in die nähere Auswahl. Mit diesem internetbasierten Programm werden Aufträge an Mitarbeiter digital vergeben und Arbeitsgruppen, die sogenannten Kolonnen, können gesteuert werden.

Nach den ersten Eindrücken wurde deutlich, dass der städtische Bauhof ebenso von einer derartigen Software profitieren könnte. Bürgermeister Dirk Becker, die ehemals zuständige Mitarbeiterin für Digitalisierung und jetzige Kämmerin Sabine Lindhorst, sowie der Leiter des Bauhofs, Thomas Kronshage, gefiel die Anwendung und somit wurde sich für die Software des Bielefelder Unternehmens entschieden.

Seit Mai 2022 wird mit der Anwendung gearbeitet. „Das Beste ist, es geht kein Auftrag mehr verloren“, beschreibt Thomas Kronshage, die erste Nutzungsphase des Programms begeistert. „Wir sind noch am Anfang und ich bin zuversichtlich, dass in der Zukunft weitere Module zur Arbeitserleichterung folgen werden.“

Dirk Becker freut sich über die Auszeichnung der Bergstadt und über das Engagement seines Teams: „Es ist besonders jetzt nicht leicht innovative Projekte voranzubringen, umso schöner ist es, wenn dies auch belohnt wird.“

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken