0
Bürgermeister Dirk Becker (v. l.) zieht die erste Schraube mit Werkzeug der Rad-Servicestation an. Vom Rotary Club sind dabei: Präsident Thomas Kordisch, Marcel Klöpping und Wilfried Brunner. Thomas Reimeier aus der Verwaltung hat sich um die Förderung gekümmert. - © Gunter Held
Bürgermeister Dirk Becker (v. l.) zieht die erste Schraube mit Werkzeug der Rad-Servicestation an. Vom Rotary Club sind dabei: Präsident Thomas Kordisch, Marcel Klöpping und Wilfried Brunner. Thomas Reimeier aus der Verwaltung hat sich um die Förderung gekümmert. | © Gunter Held

Oerlinghausen Ein Pannenhelfer für Fahrräder

Auf dem Amtsgarten eröffnet Bürgermeister Dirk Becker die neue Rad-Servicestation.

Gunter Held
11.08.2022 , 09:11 Uhr

Oerlinghausen. Zu wenig Luft im Reifen? Da wird das Radfahren mühsam. Die Bremse funktioniert nicht richtig? Das kann schlimme Folgen haben. Für Radfahrer mit solchen oder ähnlichen Problemen gibt es in Oerlinghausen jetzt Abhilfe: Gestern weihte Bürgermeister Dirk Becker die erste Rad–Servicestation der Bergstadt ein. Sie steht auf dem Amtsgarten, neben den vor kurzem installierten Fahrradbügeln.

Die Hälfte der Anschaffungskosten in Höhe von knapp 1.900 Euro hat der Rotary Club Detmold-Oerlinghausen gespendet. Von dort ging auch die Initiative aus. Rotarier Wilfried Brunner hatte solch eine Station in Bielefeld gesehen und sie den Mitgliedern des Clubs als Spendenprojekt vorgeschlagen. Die Rotarier wandten sich an die Oerlinghauser Verwaltung – und die sagte mit Freuden zu, zumal der ISEK-Beauftragte Thomas Reimeier eine Förderung durch den ISEK-Verfügungsfonds ausmachte. Voraussetzung war, dass ein privater Dritter die Hälfte der Kosten übernimmt. Und so zahlt der Rotary Club 50 Prozent, das Land 30 und die Stadt 20 Prozent. Die Radfahrer mit einer Panne wird es freuen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken