0
Alicia Lenze von „StilArten“ stößt mit den Besucherinnen Juliane Brinkmann und Maggie Quisbrock (v. l.) mit einem erfrischenden „Summer Drink“ an. - © Karin Prignitz
Alicia Lenze von „StilArten“ stößt mit den Besucherinnen Juliane Brinkmann und Maggie Quisbrock (v. l.) mit einem erfrischenden „Summer Drink“ an. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Oerlinghauser genießen die Maskenfreiheit

Beim Mitternachtsshopping sind die Straßen voll. Eine Band der Oerly-Musikschule und David Clarke springen kurzfristig ein. Die Getränkeauswahl ist vielfältig.

Karin Prignitz
19.06.2022 | Stand 19.06.2022, 18:56 Uhr

Oerlinghausen. Gut gelaunte Menschen, bestes Wetter, Musik an vielen Standorten der Stadt, prickelnde Getränke und offene Geschäfte. Die Voraussetzungen sind bestens, die Mischung stimmt. So viele Menschen wie lange nicht mehr strömen zur Oerlinghauser Sommernacht, um bis Mitternacht zu klönen, zu singen, zu tanzen und zu genießen.

Henner Wachsmuth-Melm hat die rote Schürze umgebunden und schenkt vor der Apotheke Sangria mit Wein aus eigener Herstellung, frisch gepressten Limetten und Zitronen aus. Früchte, die immer wieder nachgeschnippelt werden müssen, und Eiswürfel kommen dazu. „Sehr lecker", da sind sich die Abnehmer einig. Auch insgesamt ist die Stimmung bestens. „Gemütlich, passendes Wetter, Begleitmusik, besser geht es nicht", finden Kathrin Tatar und Izla Preuß. Juliane Brinkmann und Maggie Quisbrock prosten sich vor „StilArten" zu. Dort bietet Alicia Lenze „Summer Drinks" mit wilden Beeren an. „Schön", sagt Juliane Brinkmann, „dass jetzt wieder etwas stattfndet." Unter freiem Himmel sei das umso schöner. Ganz in der Nähe spielt die Band „Reaction" der Oerly-Musikschule. Mark und Lauritz Kleinehagenbrock und Adrian Meise sind kurzfristig eingesprungen, weil das Duo „Straight2Soul" krankheitsbedingt absagen musste. Die Songs von Coldplay oder den Red Hot Chili Peppers finden ebenso großen Anklang bei den Besuchern, unter denen viele Schützen die Gelegenheit nutzen, sich auf das Kinderschützenfest am kommenden Wochenende und das Schützenfest Anfang Juli einzustimmen. Zu späterer Stunde rockt David Clarke mit „Reaction".

Mehr kulinarische Vielfalt erwünscht

Für Stimmung sorgen beim Mitternachtsschopping Wolfgang Pierel vom „Rumpelstilzchen" und Thorsten Hasselberg auf der Rathausstraße mit einem Rudelsingen, an dem sich viele sangesfreudige Bergstädter und Gäste beteiligten. Gleich im Anschluss spielt das Duo „Saitenspringer" auf, und sofort tanzen einige auf der Straße. Viel Applaus gibt es auch für den Auftritt der Schwestern Lina und Julie Holwitt und am anderen Ende der Stadt Richtung Simonsplatz vor dem „Lolla Rossa" für  Andreas Klaude. Kathrin Steiger und ihr Team kredenzen Weiß- und Rotweine, aber auch Cidre. Dazu können Franzbrötchen, Kreta- und Spinatstrudel oder Käsespieße als Grundlage gewählt werden.

Vivian Beiner von der Blumenmanufaktur und dem Ava gegenüber hat selbstgemachte Limo im Angebot und Bio-Weine. Vor beiden Geschäften gibt es Sitzmöglichkeiten. Weiter Richtung Innenstadt stehen Bänke und Tische. Bei der Buchhandlung Blume können Besucher ein „Blinddate mit einem Buch" eingehen. Wer am Glücksrad dreht, kann eines gewinnen. Welches das ist, das zeigt sich erst, wenn es ausgepackt ist. In vielen Geschäften gibt es Prozente oder andere kleine Überraschungen. Heinz-Sielmann-Schüler verkaufen Marmelade und Gelee aus ihrer „Genussmanufaktur". Bratwürstchen und Pommes gibt es auch. Ansonsten hält sich das Essensangebot in Grenzen. Hier versprechen die Veranstalter für das nächste Mal etwas mehr Vielfalt. „Das steht schon auf der Agenda für das kommende Jahr", bestätigt Jörg Czyborra. Ansonsten ist der Vorsitzende der Werbegemeinschaft rundum zufrieden mit dem Verlauf. „Das Mitternachtsshopping war ein voller Erfolg, alle sind zufrieden, die Stadt war gut gefüllt und erfreulicherweise auch die Läden."

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken