Wenn der Vorschlag der Verwaltung umgesetzt wird, dann dürfen Autos in Zukunft nicht mehr in Richtung Kanalstraße fahren, wie es auf dem Foto zu sehen ist. - © Dirk Windmöller
Wenn der Vorschlag der Verwaltung umgesetzt wird, dann dürfen Autos in Zukunft nicht mehr in Richtung Kanalstraße fahren, wie es auf dem Foto zu sehen ist. | © Dirk Windmöller

NW Plus Logo Löhne/Bad Oeynhausen Große Mehrheit für die Ringstraße als Einbahnstraße

Im Planungsausschuss wurde der entscheidende Schritt für die Umwandlung der Straße gemacht. Jetzt geht es noch darum zu prüfen, welche Richtung die beste für die Einbahnstraßenregelung ist.

Dirk Windmöller

Löhne. Die Ringstraße ist im Löhner Teil des geplanten Radschnellweges das Nadelöhr. Die Straße soll beim Bau des Radweges zwischen Löhne und Bad Oeynhausen als Übergang in Richtung Kanalstraße führen. Dort soll der Radschnellweg dann weiter nach Bad Oeynhausen verlaufen. Weil die Fahrbahn in ihrer aktuellen Breite für Radfahrer, Autofahrer und Fußgänger zu eng ist, wird darüber nachgedacht, die Ringstraße in eine Einbahnstraße umzuwandeln. Im Planungsausschuss wurden die nächsten Schritte dafür fast einstimmig auf den Weg gebracht. Hermann Ottensmeier von der LBA stimmte dagegen...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren