NW News

Jetzt installieren

0

Leopoldshöhe-Asemissen. Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellen-Räuber - Wer kennt diesen Mann?

10.06.2021 | Stand 10.06.2021, 11:30 Uhr

Lippe (ots) - Am letzten Dienstag (01.06.2021) überfiel ein bislang Unbekannter unter Vorhalt einer Machete gegen 22:55 Uhr die Westfalen Tankstelle an der Hauptstraße in Asemissen (wir berichteten: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4931392). Anschließend floh der Täter mit seiner Beute aus dem Gebäude in Richtung des Bahnhofs. Der Mann nutzte im weiteren Verlauf der Flucht einen weißen VW Golf 7 mit einem schwarzen Dach und dunklen Felgen. Ähnliche Taten ereigneten sich auch in Gütersloh (am 31.05.2021) sowie in Paderborn (ebenfalls am 01.06.2021).
Der Räuber wurde folgendermaßen beschrieben: 25 - 35 Jahre alt, 1,80 - 1,90 m groß, von schlanker bis sportlicher Statur mit blondem Haar. Auffällig sind die seitlich anrasierten Haare und das zu einem Dutt gebundene Haupthaar des Täters. Er sprach Hochdeutsch mit einem leicht osteuropäischen Akzent. Er trug eine schwarze Jogginghose, einen schwarzen Kapuzenpullover, dessen Kapuze er in das Gesicht gezogen hatte, sowie eine OP-Maske. Weiterhin führte er einen schwarzen Rucksack mit sich. Diese Fotos von ihm sind nun durch einen richterlichen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben worden: https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/leopoldshoehe-asemissen-raeuberische-erpressung
Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen? Sachdienliche Hinweise bitte unter der Rufnummer 05231 6090 an das Kriminalkommissariat 2. Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, sprechen Sie ihn nicht direkt an, sondern verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei.
Pressekontakt:
Polizei Lippe
Pressestelle
Nina Ehm
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
https://lippe.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4937792

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.