0

Detmold-Pivitsheide. Cabrio überschlägt sich.

22.05.2020 | Aktualisiert vor 40 Minuten

Lippe (ots) - Ein 36-Jähriger verlor gestern Abend während des Überholens die Kontrolle über sein schwarzes Peugeot Cabrio, kam von der Ehrentruper Straße ab und überschlug sich. Der Fahrer war aus Richtung Lage kommend unterwegs und überholte nach dem Passieren der Dantestraße bei vermutlich überhöhter Geschwindigkeit nacheinander zwei Fahrzeuge. Während des zweiten Überholvorgangs streifte der Peugeot den Daimler-Benz eines 49-Jährigen und kam nach links von der Straße ab. Das Cabrio prallte gegen eine Straßenlaterne und überschlug sich. Der Fahrer und sein 46-Jähriger Beifahrer verletzten sich dabei leicht und mussten ambulant behandelt werden. Dem augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehendem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Der Sachschaden liegt bei rund 10 500 Euro. Das Verkehrskommissariat in Detmold bittet Zeugen des Unfalls und insbesondere die Insassen des ersten durch das Cabrio überholten Fahrzeugs sich telefonisch unter der 05231 6090 zu melden.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
https://lippe.polizei.nrw/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4603475
OTS: Polizei Lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4603475

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group