0

Bad Salzuflen. Brand in Daimlerstraße.

13.02.2020 | Stand 13.02.2020, 15:32 Uhr

Lippe (ots) - Am Mittwoch wurde eine 57-jährige Frau bei einem Brand in der Daimlerstraße lebensgefährlich verletzt. Am späten Nachmittag rückten die Einsatzkräfte zu einem Firmengebäude aus, in dem auch Wohnräume sind. Aus dem Gebäude wurde eine Frau geborgen, die eine schwere Rauchgasvergiftung hatte und von Rettungskräften reanimiert werden musste. Die Firmeneigentümerin hatte sich in den Wohnräumen aufgehalten, als das Feuer ausbrach. Sie wurde zur Behandlung in ein Klinikum gebracht. Ihr Gesundheitszustand ist heute weiterhin kritisch. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass das Feuer im Schlafzimmer ausbrach und vermutlich auf einen fahrlässigen Umgang mit Zigaretten zurückzuführen ist. Die Räume sind unbewohnbar, der Sachschaden liegt bei etwa 30000 Euro.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4519818
OTS: Polizei Lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4519818

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group