0

Detmold - Junger Mann bei Verkehrsunfall getötet

10.10.2019 | Stand 10.10.2019, 05:02 Uhr

Lippe (ots) - (LW) Tragisch endete ein Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr in Detmold auf der Hornschen Straße. Ein 21-jähriger junger Mann aus Horn befuhr mit seinem Citroen die Hornsche Straße aus Richtung Bad Meinberg kommend in Richtung Detmold. In einer Linkskurve in Höhe des Knickweges geriet er mit seinem Fahrzeug auf nasser Straße ins Schleudern, geriet nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der Beifahrerseite seines Fahrzeugs gegen einen entgegenkommenden Mercedes Sprinter. Dessen 35-jähriger Fahrer, der ebenfalls in Horn wohnhaft ist, konnte verletzt seinen völlig zerstörten Sprinter verlassen und barg trotz seiner Verletzungen unverzüglich den 21-jährigen aus dessen Fahrzeugwrack. Aber auch ein unverzüglich angeforderter Notarzt konnte nicht verhindern, dass der junge Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Der Fahrer des Sprinters wurde mit einem Rettungswagen dem Klinikum Detmold zugeführt, wo er stationär verblieb. Die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 41.000 Euro. Die B 239 wurde zwischen den Einmündungen Wilberger Straße und Nordstraße gesperrt. Aufgrund der massiven Verschmutzung durch aus den Fahrzeugen ausgetretende Flüssigkeiten musste die Sperrung auch nach Beendigung der Unfallaufnahme aufrechterhalten werden. Die Fahrbahn muss vor der Freigabe gründlich gereinigt werden. Eine Umleitung über die Wilberger Straße wurde eingerichtet. Das Verkehrskommissariat Detmold hat die Ermittlungen zur Unfallursache bereits aufgenommen.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Leitstelle
Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/4396958

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group