0
Bauhofleiter Thomas Kronshage (v. l.), Bürgermeister Dirk Becker und Marc Plaßmann, Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt, begutachten das neue Beach-Volleyballfeld. - © Stadt Oerlinghausen
Bauhofleiter Thomas Kronshage (v. l.), Bürgermeister Dirk Becker und Marc Plaßmann, Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt, begutachten das neue Beach-Volleyballfeld. | © Stadt Oerlinghausen

Oerlinghausen Oerlinghausen hat ein neues Beachvolleyballfeld

Der Sommer kann kommen - am Schulzentrum in Oerlinghausen kann jetzt gespielt werden.

Knut Dinter
08.05.2022 | Stand 06.05.2022, 17:23 Uhr

Oerlinghausen. Jetzt kann in Oerlinghausen Volleyball auch wieder im Freien gespielt werden. Die neue Anlage wurde soeben eröffnet, wie Bürgermeister Dirk Becker am Donnerstag während der Ratssitzung mitteilte. 1997 haben Mitglieder des TSV Oerlinghausen neben dem Sportplatz am Kalkofen in Eigenarbeit ein Spielfeld für Beachvolleyball erstellt. 2020 musste die Fläche im Zuge der Erweiterung des Aldi-Marktes weichen. Der Discounter verpflichtete sich, maximal 27.000 Euro für die Errichtung einer neuen Anlage beizusteuern. Mögliche Kostensteigerungen waren in dem Kaufvertrag allerdings nicht berücksichtigt worden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG