0
Der Rathausplatz füllt sich schnell. Viele Bürger sind gekommen, um der Musik und den Redebeiträgen zu lauschen und sich solidarisch zu erklären. Die Bläserklassen spielen, Lina Holwitt und Monika Nielebock singen. - © Karin Prignitz
Der Rathausplatz füllt sich schnell. Viele Bürger sind gekommen, um der Musik und den Redebeiträgen zu lauschen und sich solidarisch zu erklären. Die Bläserklassen spielen, Lina Holwitt und Monika Nielebock singen. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Friedensklänge für Geflüchtete aus der Ukraine

300 Teilnehmer kommen zur Veranstaltung auf den Rathausplatz. Beim Konzert des Niklas-Luhmann-Gymnasiums kommen 3.360 Euro an Spendengeldern zusammen.

Karin Prignitz
23.03.2022 | Stand 23.03.2022, 16:24 Uhr

Oerlinghausen. „Frieden ist Freiheit, Ruhe und Kraft. Frieden ist Dankbarkeit, ganz ohne Macht. Frieden ist Nächstenliebe, nicht Hölle, nur Himmel. Frieden ist Lebensmut, Schönheit und Wille.“ Das Gedicht von Maya Keill, Schülerin der Klasse 8 d des Niklas-Luhmann-Gymnasiums (NLG), steht symbolisch für das, was die „Friedensklänge“ auf dem Rathausplatz ausdrücken wollen. Rund 300 Menschen aller Generationen sind gekommen, um ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine auszudrücken, um für Frieden zu werben und um zu spenden.

Mehr zum Thema