0
Marcel Jagnow (l.), demnächst Leiter des Hauptamtes, hat als Fachbereichsleiter Bildung und Soziales den Wechsel von Jörg Wedderwille und seinen beiden Kolleginnen von der Arbeiterwohlfahrt zur Stadtverwaltung begleitet. - © Gunter Held
Marcel Jagnow (l.), demnächst Leiter des Hauptamtes, hat als Fachbereichsleiter Bildung und Soziales den Wechsel von Jörg Wedderwille und seinen beiden Kolleginnen von der Arbeiterwohlfahrt zur Stadtverwaltung begleitet. | © Gunter Held

Oerlinghausen Wie es mit der Kinder- und Jugendarbeit in Oerlinghausen weitergeht

Die bisherigen Mitarbeiter bleiben vor Ort und gehören jetzt zum Fachbereich Bildung und Soziales. Die AWO war vorher ihr Arbeitgeber.

Gunter Held
17.02.2022 , 18:04 Uhr

Oerlinghausen. Jörg Wedderwille, Katrin Hartlieb und Vanessa Harring kümmern sich um die Kinder- und Jugendarbeit in der Bergstadt. Bis Ende vergangenen Jahres haben sie das mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) als Arbeitgeber gemacht. Dann hat die Stadt die Kinder- und Jugendarbeit übernommen – und die bewährten und beliebten Sozialarbeiter, Wedderwille und Hartlieb, sowie die Diplom-Pädagogin Harring auch von der AWO mit rübergeholt.

Mehr zum Thema