0
Dennis Maelzer (l.), familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, fordert von NRW-Familienminister Joachim Stamp eine Beibehaltung des Programms für die Alltagshelfer. Landtagsabgeordnete Ellen Stock (SPD) setzt sich ebenfalls dafür ein.Sie unterstützen die Elternvertreter Julia Gertkämper (2. v. l.) und Linda Lessmeier (2.v. r.), die die Haushaltskraft Sonja Bugs behalten wollen. - © Gunter Held
Dennis Maelzer (l.), familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, fordert von NRW-Familienminister Joachim Stamp eine Beibehaltung des Programms für die Alltagshelfer. Landtagsabgeordnete Ellen Stock (SPD) setzt sich ebenfalls dafür ein.Sie unterstützen die Elternvertreter Julia Gertkämper (2. v. l.) und Linda Lessmeier (2.v. r.), die die Haushaltskraft Sonja Bugs behalten wollen. | © Gunter Held

Oerlinghausen Alltagshelfer sollen bleiben

Die Haushaltskraft Sonja Bugs hat im vergangenen Jahr ihre Stunden aufgestockt, um in der Kita als Alltagshelfer arbeiten zu können. Nun werden ihr Steine in den Weg gelegt.

Gunter Held
10.02.2022 , 06:11 Uhr

Oerlinghausen. Wenn morgens die ersten Kinder in die Kita kommen, ist Sonja Bugs schon da. Sie kennt sie alle. Die Stürmischen, die ihr in den Arm fliegen, die Coolen, die gleich zu ihrem Gruppenraum durchgehen und auch die Schüchternen, die immer etwas Zeit brauchen. „Und die Eltern kenne ich natürlich auch alle – auch mit Maske“, erzählt sie. Sonja Bugs arbeitet seit vielen Jahren als Haushaltskraft in der Kindertagesstätte.

Mehr zum Thema