Michael Schröder mit einem Bund von Bergahorn-Setzlingen. Im Hintergrund ist die gewundene Mountainbikestrecke zu sehen. Als Verbissschutz für die neben der Bahn neu gesetzten Bäume wird ein Zaun befestigt. - © Karin Prignitz
Michael Schröder mit einem Bund von Bergahorn-Setzlingen. Im Hintergrund ist die gewundene Mountainbikestrecke zu sehen. Als Verbissschutz für die neben der Bahn neu gesetzten Bäume wird ein Zaun befestigt. | © Karin Prignitz
NW Plus Logo Oerlinghausen

Mountainbiker legen am Tönsberg los

Naturfreunde schaffen mit dem Bau einer Mountainbikestrecke neben dem Naturfreundehaus Tatsachen. Sie fühlen sich von der Politik nicht ernst genommen.

Karin Prignitz

Oerlinghausen. Mountainbikestrecken im Wald – ein Reizthema, das in Oerlinghausen nach dem Rückbau der Strecke im Schopketal wieder an Fahrt aufgenommen hat. „Schon vor zehn Jahren hat es Gespräche über einen Skatepark und eine Mountainbikestrecke gegeben“, berichtet Jannik Schlüer. „Passiert ist gar nichts, uns sind eher Steine in den Weg gelegt worden“, meint der 28-Jährige Biker und appelliert an die Verantwortlichen: „Es wird langsam Zeit, dass wir etwas Legales bekommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG