0
Eckard Hamelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Evangelischen Klinikum Bethel, ist einer der Zuhörer. Hier lässt er sich ein Buch von Autor Tom Saller, der auch Facharzt für Psychotherapie ist, signieren. - © Karin Prignitz
Eckard Hamelmann, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Evangelischen Klinikum Bethel, ist einer der Zuhörer. Hier lässt er sich ein Buch von Autor Tom Saller, der auch Facharzt für Psychotherapie ist, signieren. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Tom Saller lässt Martha tanzen

Zum Auftakt der Oerlinghauser Stadtbuch-Aktion gibt es ein paar bange Minuten, vor allem aber einen Abend, der 80 Zuhörer begeistert.

Karin Prignitz
09.11.2021 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Oerlinghausen. Ein wenig Spannung, ein wenig Nervenkitzel. Schon vor seiner Lesung im katholischen Gemeindehaus hat Tom Saller diese beiden Komponenten – wohl eher unfreiwillig – mit eingebaut. Um 19.30 Uhr soll die Veranstaltung beginnen. Um 19.15 Uhr sitzen fast alle 80 Besucher auf ihren Plätzen. Nur einer fehlt. Der Autor. Fünf Minuten später fallen Martina Lange „viele Steine vom Herzen“, denn „er ist tatsächlich gekommen“.

Mehr zum Thema