0
Archäotechniker Söhnke Raimann führt vor, wie mit lediglich zwei Steinen und etwas Zunderschwamm in früheren Zeiten Feuer erzeugt worden ist. Zu seinem Publikum gehört unter anderem eine Kindergeburtstags-Gesellschaft. - © Karin Prignitz
Archäotechniker Söhnke Raimann führt vor, wie mit lediglich zwei Steinen und etwas Zunderschwamm in früheren Zeiten Feuer erzeugt worden ist. Zu seinem Publikum gehört unter anderem eine Kindergeburtstags-Gesellschaft. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Feuer und Licht, Funken und Flammen

Das Archäologische Freilichtmuseum hat mit einem Veranstaltungsmarathon den finanziellen Rückstand aufgeholt. Im August und September kamen viele Besucher.

Karin Prignitz
01.11.2021 , 06:37 Uhr

Oerlinghausen. Traditionell endet die Saison im Archäologischen Freilichtmuseum (AFM) mit Vorführungen zur Feuererzeugung. Auch diesmal knisterten deshalb in der Dunkelheit der Flammen des Hallenhauses die Flammen behaglich. Sie wärmten und verzauberten selbst im digitalen Zeitalter. Wer versuchen wollte, lediglich mit zwei Steinen und etwas Zunderschwamm Feuer zu erzeugen, der konnte sich mit Unterstützung von Söhnke Raimann daran wagen. Der Archäotechniker hatte zudem viele spannende Hintergründe zum Feuer aus Technik, Naturwissenschaft und natürlich aus der Archäologie mitgebracht.

Mehr zum Thema