0
Hoch über dem Rhein: Zum Sieben-Jungfrauen-Blick wandert die deutsch-französische Gruppe den Berg hinauf und genießt von oben den Blick auf Oberwesel, wo die Gruppe in der Jugendherberge einquartiert ist. - © Sibylle Kemna
Hoch über dem Rhein: Zum Sieben-Jungfrauen-Blick wandert die deutsch-französische Gruppe den Berg hinauf und genießt von oben den Blick auf Oberwesel, wo die Gruppe in der Jugendherberge einquartiert ist. | © Sibylle Kemna

Oerlinghausen Deutsch-französisches Wiedersehen an der Loreley

Oerlinghauser und Bürger aus dem befreundeten Villers-lès-Nancy verbringen gemeinsam Zeit am Rhein. Neuer Verein will sich für die Städtepartnerschaft einsetzen.

Sibylle Kemna
18.10.2021 | Stand 26.10.2021, 17:19 Uhr

Oerlinghausen. Die Freude war auf beiden Seiten groß, als sich am Wochenende Bergstädter und Lothringer am Rhein trafen zum vierten sogenannten „Treffen auf der Hälfte“. Die herzliche Begegnung, an der auch einige Neulinge teilnahmen, machte deutlich, dass die deutsch-französische Städtepartnerschaft trotz der Auflösung des Vereins „Bravo“ und der coronabedingten Auszeit lebendig ist.

Mehr zum Thema