0
So könnte ein wabenförmiges Modul der Klimaerlebniswelt aussehen. Der Kreis Lippe realisiert das Projekt, das von der Regionale 2022 gefördert wird. - © Kreis Lippe
So könnte ein wabenförmiges Modul der Klimaerlebniswelt aussehen. Der Kreis Lippe realisiert das Projekt, das von der Regionale 2022 gefördert wird. | © Kreis Lippe
Oerlinghausen

Die „Klimaerlebniswelt“ kann kommen

Nach vielen kritischen Äußerungen überwindet eine Mehrheit der Oerlinghauser Ratsmitglieder die letzte Hürde, um den Baubeginn zu ermöglichen.

Knut Dinter
08.10.2021 | Stand 07.10.2021, 17:04 Uhr

Oerlinghausen. Jetzt steht dem Baubeginn der geplanten „Klimaerlebniswelt“ nichts mehr im Weg. Während einer Sondersitzung hat der Oerlinghauser Rat am Mittwochabend mehrheitlich den letzten, entscheidenden Beschluss gefasst. Damit können zwei Mischwasserkanäle, die unter dem neuen Gebäude verlaufen, saniert werden. Sämtliche Ratsmitglieder betonten, dass sie das Projekt grundsätzlich befürworten. Drei Fraktionen kritisierten jedoch massiv die Informationspolitik des Bürgermeisters.

Mehr zum Thema