0
Die Katechumenen aus Helpup haben im Vorfeld des Erntedanktages an vielen Haustüren geklingelt. Was sie dort gespendet bekommen haben, ist in der Kirche präsentiert worden. - © Karin Prignitz
Die Katechumenen aus Helpup haben im Vorfeld des Erntedanktages an vielen Haustüren geklingelt. Was sie dort gespendet bekommen haben, ist in der Kirche präsentiert worden. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Geben ist seliger denn nehmen

Katechumenen haben im Vorfeld des Erntedankgottesdienstes in der Helpuper Kirche mit Bollerwagen gesammelt. Die Gaben kommen einem guten Zweck zugute.

Karin Prignitz
05.10.2021 | Stand 04.10.2021, 17:05 Uhr

Oerlinghausen. Ein Herbststrauß ziert den Altar in der evangelisch-reformierten Kirche Helpup am Erntedanktag. Zwei Brotlaibe liegen davor. Auf dem Boden sind die Herbstfrüchte des Feldes und des Gartens auf Strohballen dekorativ zusammengefügt worden. Das Erntedankfest ist eines der ältesten Feste überhaupt. Schon die Römer feierten in der Erntezeit ein Fest zu Ehren Ceres, der Göttin des Getreides. In Helpup sind Kinder im Vorfeld von Haus zu Haus gegangen, um Äpfel, Kartoffeln, Möhren und viele Früchte mehr zu sammeln.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG