0
Stadt und krz arbeiten gemeinsam an der Verwaltungsmodernisierung in Oerlinghausen. Martin Kroeger (v. l.), stellvertretender krz-Geschäftsleiter, Michaela Lehnert, krz-Bereichsleiterin Digitalisierung und Innovation, Bürgermeister Dirk Becker, Marcel Jagnow, stellvertretender Projektleiter Oerlinghausen, Sabine Lindhorst, Digitalisierungsbeauftragte und Projektleiterin Oerlinghausen, krz-Geschäftsleiter Lars Hoppmann und krz-Koordinator für Kommunalberatung Torsten Fisahn. - © KRZ
Stadt und krz arbeiten gemeinsam an der Verwaltungsmodernisierung in Oerlinghausen. Martin Kroeger (v. l.), stellvertretender krz-Geschäftsleiter, Michaela Lehnert, krz-Bereichsleiterin Digitalisierung und Innovation, Bürgermeister Dirk Becker, Marcel Jagnow, stellvertretender Projektleiter Oerlinghausen, Sabine Lindhorst, Digitalisierungsbeauftragte und Projektleiterin Oerlinghausen, krz-Geschäftsleiter Lars Hoppmann und krz-Koordinator für Kommunalberatung Torsten Fisahn. | © KRZ

Oerlinghausen So stellt sich die Oerlinghauser Verwaltung digital neu auf

Das Kommunale Rechenzentrum als IT-Dienstleister und Vertreter der Oerlinghauser Stadtverwaltung präsentieren die Ergebnisse von zwei Digitalisierungsprojekten.

Birgit Guhlke
05.08.2021 | Stand 05.08.2021, 18:00 Uhr

Oerlinghausen/Leopoldshöhe. Die Stadtverwaltung Oerlinghausen will sich digital neu aufstellen. Wie das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg-Lippe (krz) mitteilt, präsentierte das krz gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung nun die Ergebnisse von zwei sogenannten Digi-Change-Projekten, mit denen die Stadt den Lemgoer IT-Dienstleister Anfang des Jahres beauftragt hatte.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG