NW News

Jetzt installieren

0
Eine Maiwanderung führt die DRK-Ortsgruppe 1956 zum Hermannsdenkmal. Viele bekannte Oerlinghauser sind dabei. Die Leiter Horst Groß (4. V. li.) und Gustav Haupt (5. v. li) ebenfalls. - © Repro: Horst Biere / Quelle: DRK Oerlinghausen
Eine Maiwanderung führt die DRK-Ortsgruppe 1956 zum Hermannsdenkmal. Viele bekannte Oerlinghauser sind dabei. Die Leiter Horst Groß (4. V. li.) und Gustav Haupt (5. v. li) ebenfalls. | © Repro: Horst Biere / Quelle: DRK Oerlinghausen

Oerlinghausen Alles begann mit den Frauen

Stadtgeschichte: Der „Vaterländischen Frauenverein“ gilt als Vorläufer des DRK-Ortsverbandes. Bereits 1888 haben sich Oerlinghauserinnen um die Nächsten gekümmert.

Horst Biere
17.07.2021 | Stand 16.07.2021, 17:04 Uhr

Oerlinghausen. Es waren die Oerlinghauser Frauen, die sich in der Dorfschaft schon vor 140 Jahren um Menschen in Notlagen kümmerten. Bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts existierte ein Verein, der sich die Krankenpflege und allgemeine soziale Unterstützung auf die Fahnen geschrieben hatte – der Vaterländische Frauenverein Oerlinghausen. Die Vereinigung gilt als die Keimzelle des heutigen Rote-Kreuz-Ortsverbandes in der Bergstadt.

Mehr zum Thema