NW News

Jetzt installieren

0
Bei der Aufarbeitung der Geschichte könne auch das St. Hedwigshaus Hilfestellung leisten, meint sein früherer Leiter, Johannes Stefan Müller (l.). „Wir haben gute Kontakte zur Landeszentrale für Politische Bildung“, sagte er bei einem Rundgang mit der Mitarbeiterin Viktoria Siedenhans. - © Knut Dinter
Bei der Aufarbeitung der Geschichte könne auch das St. Hedwigshaus Hilfestellung leisten, meint sein früherer Leiter, Johannes Stefan Müller (l.). „Wir haben gute Kontakte zur Landeszentrale für Politische Bildung“, sagte er bei einem Rundgang mit der Mitarbeiterin Viktoria Siedenhans. | © Knut Dinter

Oerlinghausen Wie das Ehrenmal in Oerlinghausen aufgewertet werden kann

Im Schul- und Kulturausschuss ringen die Vertreter der politischen Parteien um die richtige Einordnung des monumentalen Bauwerks am Hermannsweg.

Knut Dinter
26.04.2021 | Stand 25.04.2021, 17:56 Uhr

Oerlinghausen. Der Antrag der CDU zur „Aufwertung des Ehrenmals auf dem Tönsberg“ führte im Schul- und Kulturausschuss zu einer längeren Debatte. Sowohl der Begriff Ehrenmal wie die Wortwahl Aufwertung lösten Widerspruch aus. Letztlich waren sich die Kommunalpolitiker jedoch einig darin, die Geschichte des mehr als 90 Jahre alten Bauwerks aufzuarbeiten.

Mehr zum Thema