0
Isolde Müller-Borchert (r.) und Andreas Beaugrand freuen sich, dass sie ein Schaufenster des Rumpelstilzchens zur Verfügung gestellt bekommen haben. Stefanie Matthaei-Pierel steht am Briefkasten, in den konstruktives Feedback gesteckt werden kann. - © Karin Prignitz
Isolde Müller-Borchert (r.) und Andreas Beaugrand freuen sich, dass sie ein Schaufenster des Rumpelstilzchens zur Verfügung gestellt bekommen haben. Stefanie Matthaei-Pierel steht am Briefkasten, in den konstruktives Feedback gesteckt werden kann. | © Karin Prignitz
Oerlinghausen

In Oerlinghausen gibt es jetzt ein Schaufenster für die Kunst

Kunstverein Oerlinghausen darf ein Schaufenster des Geschäfts „Rumpelstilzchen“ nutzen und will auf diese Weise Kunst nach außen sichtbar machen.

Karin Prignitz
19.03.2021 | Stand 18.03.2021, 17:16 Uhr

Oerlinghausen. Während der nun schon seit einem Jahr anhaltenden Corona-Pandemie sind Vereine gefordert, nach neuen Wegen zu suchen, um im Gedächtnis zu bleiben. Der Kunstverein Oerlinghausen beschreitet diese neuen Wege bereits seit einiger Zeit mit digitalen Kunstpräsentationen und -gesprächen. Nun gibt es noch ein weiteres Angebot.

Mehr zum Thema