0
Alexandra Knie inmitten ihrer in der Alten Synagoge ausgestellten Arbeiten im Gespräch mit Andreas Beaugrand. - © Karin Prignitz
Alexandra Knie inmitten ihrer in der Alten Synagoge ausgestellten Arbeiten im Gespräch mit Andreas Beaugrand. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Künstlerin formt Viren mit Stich und Faden

Kunstverein Oerlinghausen zeigt bei der fünften digitalen Kunstpräsentation Arbeiten von Alexandra Knie.

Karin Prignitz
11.03.2021 | Stand 11.03.2021, 17:31 Uhr

Oerlinghausen. „Es heißt, die Künstler seien ihrer Zeit voraus, sie ahnen das Kommende.“ Was die deutsche Lyrikerin Else Pannek vor vielen Jahren formulierte, trifft insbesondere auf die im spanischen Valencia lebende und arbeitende Künstlerin Alexandra Knie zu. Sie beschäftigt sich seit langer Zeit mit einem Thema, das seit einem Jahr das Leben der Menschen weltweit prägt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG