20 Jahre später holen einen Oerlinghauser seine Taten wieder ein. Verteidiger Remzi Yalcin vertritt ihn vor Gericht. - © Janet König
20 Jahre später holen einen Oerlinghauser seine Taten wieder ein. Verteidiger Remzi Yalcin vertritt ihn vor Gericht. | © Janet König

NW Plus Logo Oerlinghausen Oerlinghauser wegen mehrfachen Missbrauchs verurteilt

Missbrauchsopfer sagt 20 Jahre später vor Gericht ausEin 55-Jähriger aus Oerlinghausen wird wegen mehr als 100 Taten vor dem Landgericht zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt.

Janet König

Oerlinghausen. 20 Jahre ist es her, dass sein Stiefvater ihn auf schlimmste Weise sexuell missbraucht hat. Inzwischen ist Anton (Name geändert) 34 Jahre alt. Seine Stimme bricht, während er von den unglaublichen Taten berichtet, die ihm der Lebensgefährte seiner Mutter hundertfach angetan hat. Als es anfing, war er gerade einmal zehn Jahre alt. „Sie müssen sich nicht schämen“, sagt die Vorsitzende Richterin Anke Grudda und versucht, dem Zeugen die Angst zu nehmen. „Wir haben oft auch Kinder hier sitzen, die Ähnliches durchgemacht haben...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group