Das Projekt von Palliativpflegerin Christina Michel, ihrem Mann Tobias (l.) und Timo Terstegge (das Foto ist während der ersten Vorstellung entstanden) in Oerlinghausen geht weiter voran. - © Gunter Held
Das Projekt von Palliativpflegerin Christina Michel, ihrem Mann Tobias (l.) und Timo Terstegge (das Foto ist während der ersten Vorstellung entstanden) in Oerlinghausen geht weiter voran. | © Gunter Held

NW Plus Logo Oerlinghausen Cartoonist Ralph Ruthe unterstützt Palliativ-Projekt

Christina Michel wirbt für ihr Projekt, Palliativpatienten mehr Lebensqualität zu geben. Der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe, der in Leopoldshöhe aufwuchs, versteigert zugunsten des Projekts einen Originalcartoon.

Gunter Held

Oerlinghausen. Christina Michel ist Feuer und Flamme für das von ihr initiierte Projekt Heimathafen-Lippe. Als Palliativpflegerin weiß sie, was Familien durchmachen, wenn ein Mitglied todkrank ist. Sie möchte helfen. Helfen, wenn die Menschen nach einer schockierenden Diagnose und einem Krankenhausaufenthalt allein gelassen werden. Helfen, wenn schwerkranke Menschen auch mal Urlaub machen möchten – oder ihren Angehörigen eine Zeit der Erholung gönnen möchten. Helfen, wenn der Gesprächsbedarf hoch ist oder bürokratische Hürden genommen werden müssen. ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group