0
Pelle, der Ladenhüter. Der neun Jahre alte Labrador-Mischling hat die Bewerbung der Buchhandlung Blume „geschrieben“ und ist auch mit diesem Bild auf der ersten Seite der Bewerbungsmappe zu sehen. - © privat
Pelle, der Ladenhüter. Der neun Jahre alte Labrador-Mischling hat die Bewerbung der Buchhandlung Blume „geschrieben“ und ist auch mit diesem Bild auf der ersten Seite der Bewerbungsmappe zu sehen. | © privat

Oerlinghausen Eine der besten Buchhandlungen Deutschlands

Buchhandlung Blume wird bereits zum dritten Mal von Kulturstaatsministerin Monika Grütters ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet coronamäßig statt.

Gunter Held
01.12.2020 | Stand 30.11.2020, 18:45 Uhr

Oerlinghausen. Sie haben es wieder geschafft: Martina Lange und ihr Team von der Buchhandlung Blume sind zum dritten Mal als eine der 118 besten Buchhandlungen in Deutschland ausgezeichnet worden. Die Bekanntgabe der Preisträger war in diesem Jahr so ungewöhnlich wie die Bewerbung der Buchhandlung Blume um diesen Preis. Denn diese Bewerbung stammt nicht von der Inhaberin des Buchladens, Martina Lange, oder ihrem Lebensgefährten Jörg Czyborra, sondern von Pelle, dem neun Jahre alten Ladenhüter, wie der halbe Labrador – die andere Hälfte ist unbestimmt – liebevoll genannt wird. Man muss sich eben abheben von anderen. Das hat offensichtlich geklappt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG